LBV Bezirksgeschäftsstelle Oberbayern

Der LBV Oberbayern ist eine starke Stimme für die Natur: 30.000 Mitglieder, 21 Kreisgruppen und über 1.500 Aktive tragen dazu bei, die Naturschätze Oberbayerns zu schützen, und Vielfalt dort zu bewahren, wo sie in Bedrängnis gerät. Neben der klassischen Naturschutzarbeit – von Artenschutzprojekten über Flächenpflege, Mitmachaktionen und Forschungsarbeiten, bis hin zur politischen Einflussnahme zum Wohle unserer Natur – ist die Bildung für nachhaltige Entwicklung einer der Eckpfeiler der LBV Arbeit in Oberbayern. 

Aktuell und wichtig...

Was bewegt uns in Oberbayern?

Blühpakt Bayern

Golfplätze – Bausteine im Biotopverbund für Pflanzen und Tiere

Referent Dr. Hardt, Zertifizierer Golf und Natur (rechts im Bild) mit seinen Seminarteilnehmern Foto: E. Wölfl
Referent Dr. Hardt, Zertifizierer Golf und Natur (rechts im Bild) mit seinen Seminarteilnehmern Foto: E. Wölfl

Seit der Veröffentlichung wissenschaftlicher Studien zum Rückgang der Insektenbiomasse von über 75 % trifft das Thema Biodiversitätsverlust verstärkt auf öffentliche Aufmerksamkeit.

 

Auch der Bayerische Golfverband nimmt sich dem Thema an und hat es sich zur Aufgabe gemacht, mehr Strukturvielfalt auf den Golfanlagen zu etablieren und damit die Artenvielfalt auf den Golfanlagen zu erhöhen. Am 23.09.2022 hat der Bayerische Golfverband zum Seminar „Umwelt-, Natur,- und Artenschutz in den Golfclub Wörthsee eingeladen. In einem spannenden Vortrag von Dr. Gunther Hardt wurden die Seminarteilnehmer auf eine Reise in die biologische Vielfalt ökologisch gut geplanter Golfplätze mitgenommen und erhielten viele wertvolle  Anregungen zur Lebensraumaufwertung von Golfplätzen für Tiere und Pflanzen.  Am Beispiel der Golfanlage Wörthsee diskutierten alle Teilnehmer in lockerer Runde das Aufwertungspontential für die Biodiversität bei einem Rundgang durch die Golfanlage.

 

Artenreiches Grünland im herbstlichen Aspekt Foto: E. Wölfl
Artenreiches Grünland im herbstlichen Aspekt Foto: E. Wölfl

Eine sehr gelungene Veranstaltung, die aufzeigt, wie Golfanlagen bei Nutzung der extensiven Flächen für den Arten- und Biotopschutz, einen wichtigen Baustein für den Biotopverbund in der Landschaft liefern können.

 

Blühende Golfplätze in Oberbayern.

 

Im Rahmen des Blühpaktes Bayern des Bayerischen Umweltministeriums können sich Golfplätze für die Auszeichnung „Blühender Golfplatz“ bewerben. Dazu hat der Landesbund für Vogelschutz den Rahmenvertrag zur Beratung und Beurteilung der Golfanlagen erhalten. Seit Projektbeginn wurden zahlreiche Golfanlagen besichtigt und naturschutzfachlich beraten. Bisher erhielten 13 Golfanlagen in Oberbayern die Auszeichnung Blühender Golfplatz. Der Anteil ökologisch wertvoller Flächen liegt im Bereich von 30 % und mehr. Magere Wiesen, Brachen, Totholz, Wälder, Feldgehölze, Hecken mit heimischen Gehölzen sowie Stillgewässer mit Röhrichtzonen bereichern die Golfanlagen und bieten zahlreichen Tier- und Pflanzenarten Refugien. Die Auszeichnung wird persönlich von Umweltminister Glauber überreicht. Dadurch erfährt der Golfsport eine neue Wahrnehmung in Politik und Gesellschaft und hoffentlich auch bei den Golfspielrinnen und -spielern. Golf soll über das Freizeitvergnügen hinaus, sportliche Aktivität mit dem Erhalt und der Förderung biologischer Vielfalt verbinden, so der Wunsch des Landesbund für Vogelschutz.

Das Braunkehlchen - Vogel des Jahres 2023

Foto: Frank Derer
Foto: Frank Derer

Deutschland hat einen neuen Vogel des Jahres: 2023 trägt das Braunkehlchen (Saxicola rubetra) den Titel und löst damit den Wiedehopf ab. Bei der dritten öffentlichen Wahl, die der bayerische Naturschutzverband LBV (Landesbund für Vogel- und Naturschutz) gemeinsam mit seinem bundesweiten Partner NABU jährlich durchführt, erreichte das Braunkehlchen mit 58.609 (43,47 Prozent) Stimmen den ersten Platz.

weiterlesen...

Der Wiedehopf - Vogel des Jahres 2022

Foto LBV Bildarchiv: Rosl Roesner
Foto LBV Bildarchiv: Rosl Roesner

Der Sieger der zweiten öffentlichen Wahl zum Vogel des Jahres 2022 steht fest: Der Wiedehopf (Upupa epops) hat mit 45.523 und 31,9 Prozent die meisten Stimmen erhalten. Damit ist er nach dem Rotkehlchen der zweite Jahresvogel, der von allen Menschen in Deutschland gewählt werden konnte.

weiterlesen..

Strategie 2025

LBV-Schwerpunkte-2025.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.3 MB

Aktuelles aus der Umweltbildung

Artenreiches Grünland: Biodiversität macht Schule

Mit einem neu konzipierten Angebot möchte die BGS Oberbayern Lehrkräfte der Biologie-fachschaft bei der praktischen Umsetzung des neuen Lehrplanmoduls „Ökosystem Grünland“ in der 5. Jahrgangsstufe an Gymnasien unter-stützen. Wir wollen ein Verständnis für die Ökologie von Lebensräumen schaffen, gemeinsam Flora und Fauna bestimmen, Umweltauswirkungen auf Lebensräume begreifen und den Nutzen von verschiedenen Bewirtschaftungsmethoden beurteilen. Nachdem wir das Projekt im Frühjahr auf einer exklusiven Regionallehrerfortbildung erstmals vor rund 30 Lehrkräften vorgestellt haben und die Resonanz durchweg positiv war, konnten wir im Sommer mit zehn Schulklassen starten.

Mehr dazu...

LBV Naturschwärmer

Bei den Naturschwärmern finden Sie im Dezember einen Adventskalender der besonderen Art. In einem "Best of Naturschwärmer" versteckt sich hinter jedem Türchen eine naturnahe Überraschung.

Der LBV Naturschwärmer ist ein generationen-übergreifendes Angebot für Familien, sowie junge und ältere Naturfreunde, die sich über immer neue Impulse freuen. Hier finden Sie viele Anregungen, die Natur mit allen Sinnen zu erfahren.

 

Mehr dazu...

 

LBV Umweltkisten ausleihen

Unsere Umweltkisten unterstützen Euch dabei, die Natur unserer Heimat einfach und doch umfassend zu erklären. Ob Biber, Fledermaus, Wespen oder Vogelnester, wir haben zu verschiedenen Themen Kisten zusammen- gestellt, die euch die Vermittlung von Wissen vereinfachen.

 

Mehr Infos findet Ihr hier...

 


Aktuelles aus dem Artenschutz

Neues Nutzungskonzept für Walchensee und Isar gefordert

Bündnis zum Schutz der Oberen Isar (Foto: J. Fünfstück)
Bündnis zum Schutz der Oberen Isar (Foto: J. Fünfstück)

Die Konzessionen für die Wasserkraftnutzung durch das Walchenseekraftwerk-System läuft zum 30. September 2030 aus. Deshalb fordern 13 Vereine und Verbände zukünftig einen deutlich besseren Schutz der Oberen Isar, ihrer Nebengewässer sowie der Seen im Einzugsgebiet des Kraftwerks. 

Flyer Walchensee-Dialog 20210317_mit_Bes
Adobe Acrobat Dokument 524.7 KB

Absturz der Wiesenbrüter

Der große Brachvogel (Numenius arquata)
Der große Brachvogel (Numenius arquata)

Die Bestände der Wiesenbrüter schrumpfen seit Jahren. Selbst in langjährigen lokalen Schutzprojekten gelingt eine Stabilisierung der Bestände nur mühsam.

 

weiterlesen...

Bericht zur Lage der Natur

Großer Brachvogel (Foto: Frank Derer)
Großer Brachvogel (Foto: Frank Derer)

Der Bericht zur Lage der Natur zeigt immer noch großen Handlungsbedarf, auch in Bayern muss noch Vieles bewegt werden.

 

weiterlesen...


Wir sind anerkannte Einsatzstelle für den Bundesfreiwilligendienst!

Die Stelle ist für 2022 bereits besetzt, gerne können Sie sich für 2023 bewerben!

Die Freiwilligen erwarten in der LBV-Bezirksgeschäftsstelle Oberbayern vielfältige Aufgaben in den folgenden Bereichen:

  • Mitarbeit in der Umweltbildung, insbesondere bei der Organisation eines Zeltlagers für LBV-Kindergruppen, Ferienfreizeiten und Konzepterstellung
  • Fachliche Mitarbeit in Natur- und Artenschutzprojekten
  • Unterstützung bei Öffentlichkeitsarbeit und Marketingprojekten
  • Förderung ehrenamtlicher Aktivitäten

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden, des Öfteren finden bei Überstundenausgleich auch Abend- und Wochenendtermine statt. Unterkunft und Verpflegung können nicht gestellt werden. Sie erhalten ein Taschengeld und eine Verpflegungspauschale. Allgemeine Infos zum Bundesfreiwilligendienst finden Sie auf unserer Homepage.

 

Interessiert?

Bewerben Sie sich bei uns, wenn Sie naturbegeistert sind, sich für Pflanzen und Tiere interessieren und gerne im Umweltschutz tätig werden möchten. Sie besitzen einen Führerschein, sind ein kommunikationsstarker und textsicherer Mensch? Dann freuen wir uns auf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen, die Sie bitte als pdf-Datei per Email an uns senden. Bei Fragen stehen wir gerne per Telefon oder Email zur Verfügung.

 

Einsatzzeitraum: sechs bis zwölf Monate.

Ansprechpartnerin:  Dorothee Bornemann, Telefon: 0173 3139432, E-Mail-Adresse: dorothee.bornemann@lbv.de

 

Das hat uns 2021 besonders bewegt

Der LBV holt den Bartgeier zurück nach Bayern

Dr. Norbert Schäffer, 1. Vorsitzender LBV, Bartgeierexperten der Nationalparkverwaltung Jochen Grab und Toni Wegscheider, Vorsitzender LBV  Kreisgruppe Berchtesgaden, Ministerin Michaele Kaniber, Eva Graf, Gewinnerin des Namenwettbewerbs
Dr. Norbert Schäffer, 1. Vorsitzender LBV, Bartgeierexperten der Nationalparkverwaltung Jochen Grab und Toni Wegscheider, Vorsitzender LBV Kreisgruppe Berchtesgaden, Ministerin Michaele Kaniber, Eva Graf, Gewinnerin des Namenwettbewerbs

Mit fast drei Metern Spannweite gehört der Bartgeier zu den größten flugfähigen Vögeln der Welt und ist gerade im Flug eine wahrlich beeindruckende Erscheinung. Nach 100 Jahren soll der Gigant in Bayern wieder heimisch werden. Deshalb wurden die Bartgeier Wally und Bavaria im Nationalpark Berchtesgaden ausgewildert. Sie gehören zu den Alpen.

 

Per Live-Webcam können Sie die beiden Jungvögel rund um die Uhr beobachten und mit unserem Bartgeier-Blog halten wir Sie immer auf dem neusten Stand.

 

weiterlesen... 

Großflächige Wiedervernässung im Donaumoos

Ministerpräsident Dr. Markus Söder hat in Anwesenheit von Umweltminister Thorsten Glauber, Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber und dem LBV-Vorsitzenden Dr. Norbert Schäffer ein großangelegtes und in Bayern so noch nie dagewesenes Wiedervernässungs-projekt angekündigt: in den kommenden zehn Jahren soll auf insgesamt 2.000 Hektar der Fläche des ehemaligen größten bayerischen Niedermoors im Dreieck zwischen Ingolstadt, Neuburg an der Donau und Pöttmes der Wasserstand angehoben werden. 

 

weiterlesen...

Klima retten - eine Gesellschaftsaufgabe

Am 24. September 2021 gingen weltweit Millionen Menschen mit demselben Ziel auf die Straße: die Forderung schneller und effizienter Klimaschutzmaßnahmen zur Bewältigung der Klimakrise. Der Landesbund für Vogelschutz aktivierte im Vorfeld zahlreiche Mitglieder, um gemeinsam beim Klimastreik in München die Stimme zu erheben.

weiterlesen...



Aktuelle News aus dem Naturschutz

lbv-news.jimdofree.com Blog Feed

Info-Hotline: Das LBV-Naturtelefon (Mo, 28 Jun 2021)
Blumenwiese (Thomas Staab) Blumenwiese (Thomas Staab) Sie haben Fragen rund um die Natur in und außerhalb Ihres Gartens? Unser LBV-Naturtelefon steht Ihnen Montag bis Freitag von 9 bis 16 Uhr zur Verfügung unter 0 91 74 / 47 75 - 5000
>> mehr lesen


Wandel in Landwirtschaft ist unausweichlich

Noch ist es schwer, den dringend notwendigen Wandel in der EU-Landwirtschaftspolitik gegen die Agrarlobby voranzutreiben. Auch wenn nicht nur Studien den Artenschwund und die Folgen der Intensivlandwirtschaft belegen, sondern jedermann mittlerweile die Veränderungen spürt, leugnet sie weiterhin die Zusammenhänge. Ein neues Fördermodell könnte den Durchbruch bringen.

Die 25 häufigsten Wintervögel

Vögel am Futterhaus und im Garten sicher erkennen und richtig bestimmen. Bei uns finden Sie alle Informationen, die Sie dafür brauchen. Wir haben Ihnen die Steckbriefe und Stimmen der 25 häufigsten Wintervögel zusammengestellt.

 

Gutes Vogelfutter erkennen

Vielen Verbrauchern scheint der Zusammenhang kaum bewusst zu sein, dass sich unsere heutigen Ernährungsgewohnheiten massiv auf die Vielfalt von Arten und Lebensräumen, insbesondere in unserer Kulturlandschaft auswirken. 

 


Ihre Fragen zu Tieren, Natur und Umwelt beantwortet Ihnen unser LBV-Naturtelefon. Mo – Fr von 9 - 13 Uhr unter 09174 / 4775 - 5000

Der LBV vor Ort in Bayerns Regionen

Wir sind flächendeckend in Bayern für den Naturschutz aktiv.

 

Ansprechpartner finden

Termine des LBV