Fortbildungsangebote

Der LBV Oberbayern bietet jedes Jahr eine Reihe von Fortbildungen für LehrerInnen, ErzieherInnen, Pädagogen und Multiplikatoren der Umweltbildung an. Die Fortbildungen werden von qualifizierten Fachleuten durchgeführt und vermitteln Hintergrundwissen und praktische Umsetzung der ausgewählten Themen in ausgewogenen Anteilen.

 

Gerne können Gruppen nach Absprache Fortbildungen zu Ihrem Wunschthema buchen.

 

Bei Interesse verwenden Sie bitte unser Kontaktformular.


Termine und Themen 2020

Flüsse erleben Teil 2

Am 17.06.2020

Foto: Julia Prummer
Foto: Julia Prummer

 

Uhrzeit:                                 14:00-17:30

 

Anmeldeschluss:                 10.06.2020

 

Veranstaltungsort:             Parkplatz Wörther Ammerbrücke

                                              Scheithaufenstraße

                                              82380 Peißenberg

 

Zielgruppe:                         Lehrkräfte allgemein; Grund-, Mittel-, Realschule, Gymnasium

                                             Teilnahme auch für außerschulische Multiplikator*innen                                                       möglich

 

Leitung:                              Dipl.-Biol. Julia Prummer

 

Anmeldung:                      Bitte nutzen sie unser Anmeldeformular

 


Im zweiten Teil der Fortbildung lernen wir die Ammer in Peißenberg als gezähmten Fluss kennen. Wir erforschen eine Kiesbank als Lebensraum und üben das Bestimmen von Wasserorganismen. Wir führen gewässerökologische Untersuchungen durch und ergänzen unser Bild vom Fluss mit chemischen und physikalischen Messungen.

Flüsse erleben Teil 1

Achtung, neuer Termin: 24.06.2020

Wildflüsse sind Hotspots der Biodiversität und Refugien zahlreicher seltener Tier- und Pflanzenarten. Die Ammer ist ein solches Naturjuwel vor unserer Haustüre. Auf unserer Exkursion wollen wir den Besonderheiten der einzigartigen Wildflusslandschaft nachspüren und ihre Bewohner kennenlernen.

Praxisnahe Methoden zur Gestaltung eines Wandertages, zur Vermittlung von Biologischer Vielfalt durch "Umweltbildung aus dem Rucksack" ergänzen den Rundgang. Ein philosophisches Gespräch, das mit Schülern ebenso durchgeführt werden kann, rundet den Nachmittag ab.

 

Mehrtägige Veranstaltung

Foto: Henning Werth
Foto: Henning Werth

 

Uhrzeit:                                 14:00-17:30

 

Anmeldeschluss:                 17.06.2020

 

Veranstaltungsort:             Wanderparkplatz Schnalz

                                              Schnalzstraße 4

                                              86971 Peiting

 

Zielgruppe:                         Lehrkräfte allgemein; Grund-, Mittel-, Realschule, Gymnasium

                                             Teilnahme auch für außerschulische Multiplikator*innen möglich

 

Leitung:                              Dipl.-Biol. Julia Prummer

 

Anmeldung:                      Bitte nutzen sie unser Anmeldeformular  

Ab in die Botanik! Blütenpflanzen und ihre Bestäuber

Achtung, neuer Termin: 17.09.2020

Ohne blühende Wiesen gäbe es keine Bienen. Gleichzeitig ist der Fortbestand unzähliger Pflanzenarten von der Bestäubung durch bestimmte Insekten abhängig. Unterrichtsgänge ins Grünland bieten eine hervorragende Möglichkeit, diese komplexen Beziehungen zwischen Insekten und Blütenpflanzen zu erleben. Die Fortbildung stellt ein Exkursionskonzept vor, mit deren Hilfe Ihre Schüler*innen diesen Zusammenhängen auf die Spur kommen. Einfache Feldversuche, umweltpädagogische Methoden und fertige Arbeitsmaterialen beleuchten die Biodiversität eines heimischen Ökosystems und die Bedeutung bestäubender Insekten für Mensch und Natur. Des Weiteren möchte die Fortbildung Gelegenheit bieten, die eigene Artenkenntnis zu vertiefen. Hinweise zur Projektentwicklung zum Schutz der Pflanzen- oder Insektenwelt runden die Veranstaltung ab.

Foto: Dieter Mueller
Foto: Dieter Mueller

 

Uhrzeit:                                  14:00-17:00

 

Anmeldeschluss:                  30.08.2020

 

Veranstaltungsort:              Carl-Orff-Volksschule (Grundschule)

                                       Ludwig-Prockl-Weg 4

                                       82346 Andechs

 

Zielgruppe:                     Lehrkräfte allgemein, Grund- und Mittelschule

                                       Teilnahme auch für außerschulische Multiplikator*innen möglich

 

Leitung:                           Dipl.-Biol. Julia Prummer

 

Anmeldung:                         Bitte nutzen sie unser Anmeldeformular  

Flussabenteuer: Die Kräfte des Flusses erleben

Vom 12.06. bis 14.06.2020

 

 

 

Flüsse faszinieren Erwachsene und Kinder gleichermaßen. Unzählige Abenteuer lassen sich am und im Fluss erleben. Bei unseren Wanderungen im Quellgebiet, am Oberlauf und in der geheimnisvollen Ammerschlucht lernen wir das facettenreiche Flusssystem kennen. Mit Methoden der Naturwissenschaft, Umwelt- und Erlebnispädagogik spüren wir den großen und kleinen Bewohnern an diesem Hotspot der Biodiversität intensiv nach.

 

Seminar mit Kinderbetreuung (Alter ab 6 Jahre)

Leitung:   Julia Prummer (Biologin, Wildnispädagogin und LBV-

                 Umweltbildungsreferentin,

                 Gabi Wenz            

 

Teilnehmerkreis: Kinder- und JugendgruppenleiterInnen, Betreuer*innen  und alle, die es werden wollen.

 

Teilnehmergebühr: 90,-€ für Nicht-Mitglieder

                                   50,- € für LBV-Mitglieder,

                                   30,- € für Gruppenleiter*innen

 

Anmeldungen: https://naju-bayern.de/blog/freizeiten/flussabenteuer-kraefte-des-flusses-erleben/

 

Veranstaltungsort: Lichtenbachhütte, Ettal 

Lernen mit Fuchs und Coyote - Eine Einführung ins Coyote-Teaching

Vom 26.09. bis 27.09.2020

Rotfuchs Foto: H. Henderkes
Rotfuchs Foto: H. Henderkes

Coyote-Teaching ist eine Art des traditionellen Lehrens, die von indigenen Völkern seit Tausenden von Jahren erfolgreich praktiziert wird. Der Coyote und in unseren Breiten der Fuchs sind die Symboltiere dieser Lehrmethode. Sie sind gewitzt und gewandt, voller Lebensfreude und stets zu Scherzen aufgelegt. Coyote-Teaching ist genauso. Eigene Grenzen austesten, Geschichten erzählen, individuelle Lernwege finden und begleiten, ohne Antworten vorzugeben – all das sind Bestandteile der Lehrmethode, die nach außen hin fast unsichtbar ist. Das Seminar stellt die Hinter-gründe des Coyote-Teaching vor. Die Geschichten und Wünsche der Gruppe bestimmen den Seminarverlauf und werden in praktischen Übungen aufgegriffen. Lasst den Tanz mit dem Coyoten beginnen!

 

Leitungsteam: Alexandra Baumgarten und Julia Prummer (LBV-Umweltpädagoginnen)

 

Teilnehmerkreis: Kinder- und Jugendgruppenleiter/innen, MultiplikatorInnen

 

Teilnehmergebühr: 30,- € bzw. 20,- € für LBV-Mitglieder, Kostenlos für aktive NAJU-GruppenleiterInnen (= 20,- € / 10,- € Seminarteilnehmerbeitrag plus 10,- € Organisationskosten)

 

Anmeldung: https://naju-bayern.de/blog/freizeiten/lernen-mit-fuchs-und-coyote/

 

Bitte mitbringen: Wetterfeste Kleidung, Schreibzeug, ausreichend Brotzeit und Getränke (oder ein paar Euro für Spendenbox Kaffee & Tee)

 

Veranstaltungsort: Naturerlebniszentrum Burg Schwaneck, Burgweg 10, 82049 Pullach

 

Tel. Seminarleitung: 0176 / 99768458 (Alexandra Baumgarten)


Jahreskreisfeste Lichtmess, Walpurgisnacht, Erntedank & mehr

Vom 09.10. bis 11.10.2020

Wir Menschen sind in zahlreichen zyklischen Abläufen mit der Natur verbunden. In dieser Fortbildung versuchen wir, die Sprache der Natur durch den Kreislauf der Jahreszeiten zu verstehen. Wir lernen die traditionellen Mond- und Sonnenfeste kennen und erfahren, wie diese mit den Festen aus unserem Kulturkreis zusammenhängen. Wir erkennen die wundervollen Geschenke jeder Jahreszeit und lernen, wie wir diese für uns nutzen können. Die vermittelte Theorie probieren wir sofort praktisch aus, um uns mit dem Jahreskreis zu verbinden. Wir feiern diese Verbindung mit Ritualen, Kunstwerken, Geschichten und Liedern. So wird es leicht, das neu erworbene Wissen in die Gruppenstunde zu integrieren und anzuwenden.

Die sehr praxisorientierte Fortbildung wird zum großen Teil im Freien, oft auch am Lagerfeuer stattfinden.

Wildnis- und erlebnispädagogische Elemente fließen mit ein.

Foto: Thomas Staab
Foto: Thomas Staab

Leitung:   Conny Schlott (Erzieherin, Wildnis- und Erlebnispädagogin)

                  Julia Prummer (Biologin, Wildnispädagogin und LBV- Umweltbildungsreferentin)

 

Teilnehmergebühr: 90,-€ für Nicht-Mitglieder

                                   50,- € für LBV-Mitglieder,

                                   30,- € für Gruppenleiter*innen

 

Anmeldungen: https://naju-bayern.de/blog/freizeiten/jahreskreisfeste-lichtmess-walpurgisnacht-erntedank-mehr/#anmeldung

 

Veranstaltungsort: Günding

Bildung für nachhaltige Entwicklung (Grundlagen der BNE)

Am 21.11.2020

Bildung für nachhaltige Entwicklung - BNE - davon hörst du immer wieder. Du weißt noch nicht, was dahintersteckt und ob es dir bei deiner Arbeit behilflich sein könnte? Im Rahmen diese Kurses erfährst du, warum BNE deine Aufmerksamkeit verdient. Als ganzheitliches Bildungskonzept geht BNE über das bloße Naturerlebnis hinaus. Sie möchte Kompetenzen fördern, die dazu beitragen, nachhaltige Entwicklungsprozesse in Gang zu setzen. Auf dem Seminar werden wir übliche Natur- und Umweltthemen unter BNE-Gesichtspunkten beleuchten und entsprechend erweitern. Dabei lernst du neue Ansätze  und Methoden kennen, die dir helfen, deine Gruppenstunden auszurichten. Viele praktische Beispiele zeigen dir, wie du deine Gruppenkinder besser beteiligen und fördern kannst. BNE macht einen Unterschied - komm und probier's aus!

Foto: Monika Schirutschke
Foto: Monika Schirutschke

Leitung:    Julia Prummer (Biologin, Wildnispädagogin und LBV-                   

                  Umweltbildungsreferentin),

                  Alexandra Baumgarten (BNE Referentin) 

 

Ort:          München

 

Preis:      35,- €

                20,- € für Mitglieder

               kostenlos für Gruppenleiter*innen

  

Anmeldung: https://naju-bayern.de/blog/freizeiten/bildung-fuer-nachhaltige-entwicklung-grundlagen-der-bne/